Newsdetail

Biedermeiertal Allgemein 13. Januar 2020 11:57

ÖBB testet Batterie-Zug "Cityjet eco" auf Gutensteinbahn!

Erster Erfolg für die Bemühungen der IG Piestingtal!

Seit 2015 fordert die Interessensgemeinschaft Piestingtal den Umstieg auf umweltfreundliche und energiesparende Antriebssysteme auf der Gutensteinerbahn. Ab Montag, 13. Jänner 2020 wird der Betrieb des "CityJet Eco" im Piestingtal getestet.

Nahezu geräusch- und emissionslos soll der „CityJet Eco“ auf Schiene fahren. Bereits im September testeten die ÖBB den Prototyp auf Regionalstrecken in Niederösterreich. Jetzt kommen vier neue Teststrecken im Raum Wiener Neustadt dazu.

Seit Montag können Fahrgäste den Prototypen des ÖBB-„CityJet Eco“ auf der Triestingtalbahn, Gutensteinerbahn, Aspangbahn und Inneren Aspangbahn im Raum Wiener Neustadt zwei Monate lang testen. Nach Tests in Oberösterreich und der Steiermark im November und Dezember erprobt die ÖBB den Akkutriebwagen jetzt wieder auf regionalen Bahnabschnitten in Niederösterreich.

Die ÖBB will mit dem Akkutriebwagen, der als Prototyp im Einsatz ist, Treibhausgas-Emissionen im Bahnverkehr reduzieren und den Komfort heben, heißt es in einer Aussendung. Auf dem Dach des umgebauten CityJet-Zuges befindet sich ein Batteriesystem, das sich auf elektrifizierten Abschnitten über den Stromabnehmer auflädt.

 

Bisherige Tests verliefen positiv

Die vergangenen Tests seien „positiv“ verlaufen, heißt es bei den ÖBB. Der Zug sei auch bei den Gästen gut angekommen, sagt Pressesprecher Christopher Seif gegenüber noe.orf.at. Die Technologie habe bewiesen, dass auf den Teststrecken der Fahrplan eingehalten werden kann und die Energie in den Batterien ausreicht.

Ob der „CityJet Eco“ in Serie gehen wird, hänge neben den endgültigen Testergebnissen auch von politischen Entscheidungen ab, sagt Seif. Die vier Teststrecken sollen jedenfalls planmäßig die letzten in Niederösterreich sein.