Waldegg

Historisches

Der Fund eines 4 000 bis 6 000 Jahre Spinnwirtels und etlicher Keramikbruchstücke aus dem Spätneolitihikum im Jahre 1985 im Brand belegen, dass bereits vor Jahrtausenden Menschen das jetzige Gemeindegebiet von Waldegg - wenn schon nicht besiedelt, so doch zumindest - alsSammler oder Jäger durchstreift haben, wobei die Keramikscherben doch schon eher auf eine Besiedelung schließen lassen. Sicher jedoch war das Gebiet vor etwa 3 600 Jahren besiedelt. Ein Bronzedolch, der am Westabhang des Kressenberges ans Tageslicht kam, aber auch ein Urnengräberfeld samt dazugehöriger Siedlung wurde im Jahre 1982 in Oberpiesting entdeckt. Einige Exponate, darunter drei restaurierte Kegelhalsgefäße aud Keramik und eine 15 Zentimeter lange Bronzenadel sind im Wiener Neustädter Stadtmuseum ausgestellt. Nähere Infor unter www.waldegg.co.at

 

 

Eindrücke